deutsch deutsch       english english

Startseite > Bäderverband und Service > Pressemitteilungen > »Leistungsträger Krankenkassen und Leistungserbringer Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen an einem Tisch«

Gesundheitsnavi



»Leistungsträger Krankenkassen und Leistungserbringer Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen an einem Tisch«

Nun ist es bereits der 10. Reha-Stammtisch des Bäderverbandes M-V e.V., den der stellvertretende Präsident Dirk Gramsch, Verwaltungsdirektor der Reha- Klinik Usedom, leitet.  

Immer mehr Verwaltungsdirektoren und Chefärzte der Branche nehmen diese Chance wahr, um mit Vertretern der Krankenkassen und Rentenversicherungen direkt zu diskutieren. Auf diesem Reha- Stammtisch, am 11. April 2016, im Hotel Hasenheide, Rostock-Bentwisch, wird beispielsweise ein Vertreter der AOK Nordost die neuen GKV Rahmenbedingungen und das neue Entlassmanagement vorstellen. Von der DRV Nord erfahren die Teilnehmer viel Neues über die aktuelle Entwicklung im Rahmen der Rentenversicherung Nord. Kompetente Vertreter des Ministeriums für Arbeit, Gleichstellung und Soziales M-V, des vdek M-V und der Techniker Krankenkasse stellen sich den Fragen des Auditoriums. Dabei spielen sicher Themen wie Qualitätsmanagement, rechtliche Rahmenbedingungen, Finanzierung und zukünftige Belegung eine herausragende Rolle.

Mecklenburg-Vorpommerns Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen sind dank der vorzüglichen, natürlichen Bedingungen im Land der guten Lage in den Kur- und Erholungsorten, mit sehr gut ausgebauter Infrastruktur, den interessanten Freizeitangeboten, sei es kulturell oder sportlich begünstigt. Doch bei einer durchschnittlichen Auslastung wie 2015 laut Statistischem Landesamt von 88,7 % gemeldet, müssen sich die Einrichtungen Gedanken machen, was die Zukunft bringt. Denn auch volle Häuser können bei nicht auskömmlichen Pflegesätzen in wirtschaftliche Schieflage geraten.

 

Ostseeheilbad Graal-Müritz, 08. April 2016

Links: weitere Einträge zu Pressemitteilungen

zum Artikel

Die gesundheitstouristische Infrastruktur auf dem Prüfstand


zum Artikel

»Zukunftsorientiert Denken und Handeln«


zum Artikel

»Ausschreibung der Stelle der/des Kurdirektorin/Kurdirektors für das Seebad Ueckermünde Vollzeit«